VIENNA POETRY SLAM

Wiener Kabarettfestival meets FOMP

Beim Poetry Slam trifft politischer Witz auf gereimte Weisheit – hier wird Sprache vor den Augen lebendig. Im Rahmen des Wiener Kabarettfestivals hat FOMP sechs der besten Poetry Slammerinnen und Slammer Wiens an einem Abend versammelt um Ihnen die Facetten dieses Formats zu präsentieren. Schauplatz ist der Festsaal des Wiener Rathauses. Im Gepäck haben die Künstler*innen ihre besten Texte. Diese können ernst oder lustig, erzählt oder gereimt sein – beim Poetry Slam ist alles erlaubt! Eine Publikumsjury bestimmt, wer in einem finalen Stechen noch einmal gegeneinander antreten soll. Ein Spektakel.

Line-Up:

Elias Hirschl

Elias Hirschl wurde 1994 in Wien geboren, ist Romanautor, Slam Poet, Musiker und schreibt fürs Theater.
2014 wurde er Österreichischer Meister im Poetry Slam. Zuletzt erschienen der Roman „Hundert schwarze Nähmaschinen“ (2017, Jung und Jung) und die Kurztextsammlung „Glückliche Schweine im freien Fall“ (2018, Lektora).

Im Mai 2018 feierte das Stück „Die wunderbare Zerstörung des Mannes“ des Aktionstheater Ensembles mit Texten von Elias Hirschl in Bregenz und Wien Premiere.
Er ist Sänger und Gitarrist der Thomas-Bernhard-Memorial-Punkband „Heldenplatz“ und als musikalisch-literarisches Duo „Elias Hirschl & Jimmy Brainless“ immer mal wieder in Asien unterwegs.

Sarah Anna Fernbach

Sarah Annas Zuhause ist der Wortspielplatz. Sie ist Linkshänderin und Rechtsstudentin, eine reimende Ungereimtheit, eine junge Frau, die nach einer Bühne schreibt. In zungenverknotend absurder Waghalsigkeit reiht sie regelmäßig Worte wild aneinander und nennt das dann Text.

Seit Herbst 2018 darf sie sich sowohl Deutschsprachige U20 Meisterin als auch Österreichische Meisterin im Poetry Slam nennen. Unverändert aufgekratzt schreibt sie sich weiterhin frohgemut die Seele aus dem Leib – bis die poetische Ader platzt!

Fabian Navarro

Fabian Navarrro *1990 in Warstein, ist Autor, Slam Poet und Kulturveranstalter.
Nach seinem Studium der deutschen Sprache und Literatur und Philosophie in Hamburg zog er nach Wien. Er tritt seit 2008 bei Lesebühnen und Poetry Slams auf, gewann mehrere Landesmeisterschaften und wurde bei den deutschprachigen Poetry Slam Meisterschaften 2017 Vize-Meister. Er ist Teil des Wiener Kulturvereins FOMP, veröffentlichte Texte in Anthologien, der Titanic und der ZEIT. Er gibt Workshops in kreativem Schreiben, digitaler Literatur und Poetry Slam und war im Rahmen dieser Tätigkeit bereits in Projekten in Kapstadt, Yokohama und Tokio unterwegs. Sein letztes Buch „Die Chroniken von Naja“ (2017) erschien im Lektora Verlag. Sein aktuelles Projekt „Eloquentron3000“ – ein Bot, der Gedichte schreibt – lässt sich auf Instagram verfolgen (@Eloquentron3000).

Anna Hader

Anna Hader mag das Wort Ambivalenz. Deswegen hat sie beschlossen, ihr Dasein im Sinne seiner Bedeutung auszurichten. Sie ist Wienerin, aber liebt die Ferne. Sie braucht 12 Stunden Schlaf, aber arbeitet als Bartenderin. Sie studiert Medizin bei Tag und rappt bei Nacht. Sie ist zwiegespalten, lebt zwischen den Welten, befindet sich in einem konstanten Spannungszustand den Uni Bibliothek und Poetry Slam Bühnen in ihr auslösen. Wäre es einfacher sich für etwas zu entscheiden? Pff, natürlich. Kann sie sich das im Entferntesten vorstellen? Abso – freaking – lutely not. Also macht sie alles. Und das mit Freude, Energie und brennender Leidenschaft.

Mike Hornyik

Seit 2011 steht der im Speckgürtel Wiens aufgewachsene Kabarettist und Poetry Slammer mit regelmäßigen Unterbrechungen auf den Kleinkunstbühnen Österreichs.
2013 feierte er seinen bisher größten Erfolg als Comedian, als er es in die „Leider Nein“ Sektion der Großen Comedy Chance des ORF schaffte. Darauf folgte eine dreijährige Bühnenpause, um sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen.
2016 startete das furiose Comeback und seitdem findet man Mike Hornyik auch auf den diversen Poetry Slam Bühnen des Landes, wo er 2018 bei den Österreichischen Poetry Slam Meisterschaften immerhin in der Vorrunde ausschied.
In seinen Auftritten erzählt er von seinen Erfahrungen als Barkeeper, als singender Bademeister, von seinem Aufwachsen zwischen Stadt und Land, von der Suche nach Glück und dem Dressurreiten und vielem mehr.
Ein Mann, ein Leben, ein Mikrofon. Und an der Stelle, wo bei erfolgreicheren Künstlern und Innen enthusiastische Rezensionen von diversen Medien die Lesenden endgültig von ihrer Anwesenheitspflicht bei seinen Auftritten überzeugen soll, verweist Hornyik gern darauf, dass man ohnehin nicht alles glauben soll, was man so liest. Es ist immer besser, sich selbst ein Bild zu machen.

Janea Hansen

Janea Hansen wurde 1991 im hohen Norden Deutschlands, in Flensburg, geboren. 2011 verschlug sie das Studium nach Wien, welches sie mit einem Master in Theater-, Film- und Medienwissenschaft abschloss. Sie ist Autorin, Slam Poetin und Moderatorin und organisiert Kulturveranstaltungen in Wien. Unter anderem ist sie Gründungsmitglied der Wiener Lesebühne Bis einer reimt und Teil des Organisationsteams rund um den U20 Poetry Slam im Dschungel Wien. Im Jahr 2019 richtet sie mit diesen gemeinsam die Österreichische Poetry Slam Meisterschaft in der Kategorie unter 20 Jahren aus. Neben Veröffentlichungen in diversen Literaturzeitschriften arbeitet sie auch derzeit an ihrem ersten Roman. Zudem arbeitet sie seit 2017 rund um die Lesungsreihe Annoliteratursonntag mit und ist Teil des Redaktionsteams der Literaturzeitschrift &Radieschen. Sie schildert ihr stolpern durch ihr Studium, ihr Scheitern an Erwartungen und die Herausforderung des Umgangs mit jenen, die gemeinhin als „Mitmenschen“ bekannt sind.

Moderation:

Jonas Scheiner

Henrik Szanto

Jonas Scheiner ist Moderator, Kulturmanager, Schriftsteller und Poetry Slammer in Wien. Als Mitgründer und kaufmännischer Leiter des Wiener Kulturlabels FOMP, Österreichs größtem Veranstalter für Bühnenliteratur, gestaltet er seit 2013 die Kulturlandschaft in Wien und Niederösterreich und fördert die Sichtbarkeit moderner Kunstformate. Als Moderator führte er bereits durch mehrere Hundert Bühnenshows, leitete Podiumsdiskussionen oder begeisterte als Warm-Upper das Publikum diverser TV-Produktionen. Gemeinsam mit seinem Kollegen Henrik Szanto erhielt er von der Poetry Slam Szene 2017 die Auszeichnung des besten Moderationsduos Österreichs.

Henrik Szanto ist halb Finne, halb Ungar und lebt als Schriftsteller, Slam Poet, Moderator und Kulturveranstalter in Wien.
Er ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter des Wiener Kulturlabels FOMP. Gemeinsam mit Jonas Scheiner und Fabian Navarro gestaltet und entwickelt er jährlich mehr als einhundert Events in Wien und Umgebung.

Als Moderator ist er regelmäßig allein oder gemeinsam mit Jonas Scheiner zu sehen. Als Duo gelten sie als eines der Besten in Österreich und sind über Landesgrenzen hinaus für Moderationstätigkeiten gefragt.
Als Duo sind sie eingespielt, charmant, humorvoll und vor allem eines: ausgezeichnet – zuletzt mit dem österreichischen Poetry Slam-Szene-Preis für die beste Moderation 2017.

h

Samstag, 20. Juli 2019

Wiener Rathaus – Festsaal

Lichtenfelsgasse 2
1010 Wien

Tickethotline des Veranstalters: +43 / 660 / 18 33 523

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Kabarettfestival-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum. Impressum

Zurück